skip to Main Content
030.513 099 81 Uhlandstraße 20 - 25 10623 Berlin

Details

Zielgruppe: Entscheider und Vertreter aus dem Management (Anzahl 6 – 8)

Typ: Workshop

Vorgehen:

  • Facilitator Briefing
  • Session 1 (3h)
    Die richtigen Fragen stellen
    (Definition + Kriterien)
  • Inkubation
  • Session 2 (3h + x)
    Die richtigen Lösungen finden
  • AktionsMap
  • DeBriefing

+LösungsWorkshop

Beschreibung

Weg zu schauen kann helfen, tut es aber meistens nicht. Probleme muss man lösen, das haben wir gelernt. Wir sind geübt und routiniert im Antworten finden. Oft übersehen wir dann, wie es der Kommunikationsforscher Paul Watzlawick treffend formulierte, dass “die Lösung selbst zum Problem wird”; Lösungen für den raschen Erfolg, Lösungen, die ganz klar auf der Hand liegen, spektakuläre und heroische Lösungen – sie alle (und mehr) zeigen die Neigung, mehr Nebenwirkungen mit sich zu bringen als erwartet; noch dazu weniger positive als erhofft. Oft liegt es daran, dass wir die falsche Frage stellen. Noch viel öfter, dass wir die Frage falsch stellen.

Nicht selten sind wir ignorant gegenüber unseren Denkfallen, Vorlieben und Vereinfachungen. Ignorant gegenüber der Überschätzung unserer Erfolgserfahrungen, unserer Kritik- und Reflexionsfähigkeit. Dabei sind wir weder zu dumm, noch unfähig, Risiken besser zu verstehen, Wechselwirkungen zu erkennen und Chancen der Neukombination zu identifizieren und zu nutzen.

Der +LösungsWorkshop fokussiert die Fragen und regt an, sie neu zu stellen. So leitet er uns an, bekannte, beliebte und bewährte Antworten neu zu sehen und klug zu kombinieren. So entstehen Lösungen nicht mehr durch recycling und mehr desselben, sondern up-cycling. Leichte Verrückungen für entscheidende Unterschiede. Ganz unskeptakulär entstehen so bessere, weil klügere, elegantere, passendere Lösungen.

Der LösungsWorkshop zeigt neben QuickFixes für Kurzzeit-Effekte smarte LösungsAnsätze auf und erstellt eine klare AktionsMap. Er teilt sich in 2 Sessions. Die erste analysiert und fokussiert das Thema. Hier geht es darum, die richtigen Fragen zu stellen. Die zweite Session konzentriert die Lösungen und entwickelt die AktionsMap. Zwischen den Session liegt eine Woche Inkubationsphase.

 

Back To Top