skip to Main Content
030.513 099 81 Uhlandstraße 20 - 25 10623 Berlin

Grundlage für eine positive, digitale Kultur schaffen

Digitalisierung ist keine Option, sondern sie passiert – jetzt, im Moment. Sie ist aktuell eine der stärksten verändernden Kräfte in Wirtschaft und Gesellschaft. Es steht eine Vielzahl an neuen Werkzeugen zur Verfügung, die eine gänzlich neue Qualität mitbringen: KI (künstliche Intelligenz), AR (Augmented Reality) und ML (Machine Learning).

 

Herauszufinden, wie wir diese Werkzeuge nutzen können und wie wir damit elegant umgehen, ist eine strategische Aufgabe. Die Chancen aktiv zu identifizieren und vor Ort Bedingungen zu schaffen, die die Wahrscheinlichkeit für positive Effekte der Digitalisierung erhöhen bei gleichzeitiger Abmilderung der negativen Konsequenzen, ist der attraktive politische Auftrag im kommunalen Umfeld. Eine innere Notwendigkeit zeigt: Gerade in der Kommunalverwaltung wird sich die Arbeitswelt durch Digitalisierungs-Effekte entscheidend verändern, was sich auf Mensch, Organisation und Kultur massiv auswirkt. Hier gilt es, proaktiv Zukunftsfelder zu antizipieren und Experimente zu wagen, in der Praxis zu lernen und für Mitarbeitende, Bürgerinnen und Bürger ganz neue und wertvolle Erfahrungen zu schaffen und einen wesentlichen Beitrag zur Zukunftssicherung, Lebensqualität und lokaler/regionaler Resilienz zu formulieren. Voraussetzung dafür ist, sich jetzt auf den Weg zu machen und zügig die relevanten Anpassungen einzuleiten, auf ein adaptiv-skalierbares Infrastruktur-Ökosystem zu setzen und in den produktiven Umgang mit den neuen, digitalen Möglichkeiten konsequent zu investieren.

Digitale Infrastruktur aufbauen: technisch, organisatorisch, soziokulturell

Schritt 1:  Von reaktiv auf proaktiv

Resiliente Infrastrukturen aufbauen,  ablösen „technischer Schulden“ und Digitalisierungs-Initiativen intern starten.

Schritt 2:  Smarte Verwaltung bauen

mit AR-(Augmented Worker) und KI-Werkzeugen zu mehr Bürgerservice und Verwaltungseffizienz; mit mobilem Arbeiten und agilen Prozessen zu mehr Flexibilität und Familienfreundlichkeit

Schritt 3:  Mit den Bürgern zur digitalen Kommune

Digitalisierung eröffnet nicht nur technische und wirtschaftliche Chancen. Genauso ergeben sich neue Möglichkeiten, kluge Umfelder für eine lebenswerte, lokale und regionale Welt zu gestalten. Gerade in der Kombination technisch-wirtschaftlicher Intelligenz mit sozialer und politischer Begründung liegen neue Lösungs- und Handlungsmodelle für eine Digitalisierung, die das demokratische Gemeinwesen stärken.

Back To Top