skip to Main Content

TEST 06.2017 Verstanden

030.513 099 81 Uhlandstraße 20 - 25 10623 Berlin

Die +ZONE Vorgeschichte

Der Biokybernetiker Frederic Vester gilt als einer der Begründer des vernetzten Denkens und als Genie des Praxistransfers wissenschaftlicher Erkenntnisse. Die Begegnung mit Vester Mitte der 1980er Jahre war für Thomas Staehelin das auslösende Momentum. Die Mitarbeit in der Studiengruppe für Biologie und Umwelt und am Institut für Interdependenz von sozialem und technischem Wandel begeisterten ihn für die “Übersetzung” wissenschaftlicher Themen ins Praktische. Anfang der 1990er veranstaltet er gemeinsam mit Werner G. Faix und Felix von Cube mehrere Symposien zu den Themen Soziale Kompentenz, Skill Management und Flow, Chaos-Forschung, Selbstorganisation und Komplexität. Es folgten MethodikLabors zum integrierten Lernen und Wissenmanagement, Exkursionen und Reportagen in diverse Themen-Bereiche wie Priming, sowie systemische Theorie und Praxis. Die frühe Auseinandersetzung mit der Arbeitsgesellschaft (Wolfgang Bonß und Maria Huber) ebnet den Weg zur Zusammenarbeit mit dem deutsch-amerikanischen Anthropologen und Philosophen Frithjof Bergmann (Chairman NewWork NewCulture, Ann Arbor/USA). Nach erfolgreichen Jahren als ChangeManager und Organisationsentwickler mit seinen Unternehmen klip AG und skp, persönlichen Krisen und anderen Überraschungen, initiiert er Positivity Zone.

thomas staehelin

Er gründete, zusammen mit Klaus Kampmann, der nach 2o Jahren als Experte in der Industrieautomatisierung und dem internationalen Marketing und Produkttraining sich ganz auf das Thema Stresslösen konzentrierte, zunächst gemeinsam die Flow_Zone UG (haftungsbeschränkt) als deutschsprachigen Sitz und als Redaktion, Medienproduktion- und Verlag für die Flow_Zone Organisation. Ab Mai 2014 firmiert das Unternehmen als Positivity Zone.

 

Die Frage: Warum leiden wir so an dem Leben, das uns doch so wohl tun sollte? Schließlich nennen wir es Wohlstand. Was treibt uns in chronischen Stress? Was baut Resilienz auf? Was macht uns und unsere Unternehmen robust? Was können wir darüber wissen? Und wie am klügsten anwenden?

Fundierte Erkenntnisse und Vorgehensweisen aus Forschung und Wissenschaft in den Alltag zu übersetzen, als Antworten und Orientierungshilfen, als Methoden und Werkzeuge – das ist die Idee.

+zone
Back To Top